logo

Influenza-Pandemie Notfallplan

Home

Auswirkungen einer Pandemie

Was ist eine Pandemie?

Was ist eine Influenza?

Informationen zum A/H1N1-Virus

WHO-Pandemiestufen

Symptomen und Infektionsgefahr

Verhaltensregeln

Pandemie-Notfallplan

Pandemie-Notfallplan
Leseprobe

Download Fax-Bestellformular
(für CD-Version)

Kontakt / Impressum



Auswirkungen einer Pandemie

Eine weltweite Epidemie wird als Pandemie bezeichnet. Eine Influenzapandemie (weltweite Grippewelle) könnte durch ein Influenzavirus verursacht werden, das in der Lage ist, schwere Erkrankungen hervorzurufen und sich effektiv von Mensch zu Mensch zu verbreiten - derzeit gilt als potentiell gefährlich das A/H1N1-Virus, auch gemein als Schweinegrippevirus bekannt.

Im Prinzip könnte aber jedes Influenzavirus zum Pandemie-Virus werden. Mögliche Kandidaten gibt es genug: H1N1, Vogelgrippe, Norovirus, Sars u.v.a. DIese Viren können erwiesenermaßen beim Menschen eine Influenza auslösen und sind bereits von Mensch zu Mensch übertragbar. Alleine der H1N1-Virus hat weltweit einige hunderttausend Todesfälle verursacht, da der Virus kontinentübergreifend in fast allen Ländern der Erde aufgetreten ist. Durch die Übertragung Mensch-zu-Mensch - eine wichtige Voraussetzung für die Entstehung eines Pandemievirus - wurde von der WHO im Juni 2009 die höchste Pandemiestufe 6 ausgerufen (Pandemiestufe 6 bedeutete, dass ab sofort alle Maßnahmen und Notfallpläne weltweit in Kraft treten) und erst im August 2010 wieder - unter Vorbehalt - zurückgenommen.

Durch die Globalisierung unserer Märkte kann sich ein Virus in rasantem Tempo weltweit verbreiten - und sowohl die WHO als auch das Robert Koch Institut (RKI) warnen weiterhin vor der Gefahr und rechnen im Zuge der kommenden Grippesaison mit der nächsten pandemischen Influenza. Unabhängig von sonstigen Möglichkeiten zur Grippebekämpfung, z. B. durch Medikamente oder eine Schutzimpfung gegen ein Pandemie-Virus, ist es möglich, durch die Beachtung einfacher Hygieneregeln, die Übertragung von Influenzaviren zu vermindern und somit einer Ansteckung vorzubeugen bzw. das Infektionsrisiko möglichst einzuschränken.

Grundsätzlich gilt aber, daß die Schutzimpfung gegen Influenza zu den wirksamsten Vorbeugemaßnahmen gehört, um sich vor der Virusgrippe zu schützen und die Bildung einer neuen Virusvariante zu verhindern.

Von den Auswirkungen einer weltweiten Pandemie ist jeder betroffen. Die Versorgung mit Lebensmitteln, Energie, Trinkwasser und anderer notwendiger Güter und Dienstleistungen und die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit wird nur eingeschränkt funktionieren und die medizinischen Ressourcen und sämtliche Hilfsmittel sind bedroht. Der öffentliche Transport wie auch der Reiseverkehr wird weitestgehend eingeschränkt sein oder auch vollkommen zum erliegen kommen und die Kommunikation über Zeitungen, Radio und TV können stark beeinträchtigt sein. Der gesamte Handel wird stagnieren und der zu erwartende wirtschaftliche Schaden wird gigantische Ausmaße annehmen. Die Bewältigung einer weltweiten Pandemie ist nicht alleine eine Angelegenheit der Gesundheitsbehörden auf Bundes- oder Länderebene - es ist ein Problem der Gesellschaft, der gesamten Bevölkerung!

Viele Betriebe, Unternehmen und Gemeinschaftseinrichtungen werden betroffen sein und es droht die Unterbrechung des Geschäftsbetriebs wenn etwa jeder zweite Mitarbeiter erkrankt, Angehörige versorgen muß oder aus Angst dem Arbeitsplatz fern bleibt. Es drohen extrem hohe Personal- und Produktionsausfälle, Transport und Logistikunternehmen können nur sehr eingeschränkt arbeiten und alle Ressourcen werden sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen. Fast 70 Prozent der Wirtschaftsunternehmen sind in einem solchen Fall auch von Produktionsausfällen und Lieferproblemen betroffen. Angesichts der aktuellen Lage und nach Expertenprognosen sind daher die Unternehmen aber auch Gemeinschaftseinrichtungen gut beraten sich mit einem internen Pandemie-Notfallplan auf ein solches Szenario vorzubereiten.

In den letzten Jahrhunderten sind in regelmäßigen Abständen immer wieder Grippepandemien aufgetreten und speziell im 20. Jahrhundert gab es drei große Influenza-Pandemien, die noch sehr gut in Erinnerung sind. Die "spanische Grippe" zwischen 1918 und 1920, mit weltweit 500 Millionen Erkrankungen und 50 Millionen Toten und die auch als die schlimmste Influenza-Pandemie des vergangenen Jahrhunderts gilt und die über 2 Jahre wütete; die "Asiatische Grippe" von 1957 mit bis zu zwei Millionen Toten und die "Hongkong-Grippe", an der 1968 knapp eine Million Menschen starben. Die letzte Pandemie liegt also bereits etwa 40 Jahre zurück und Experten sind sich einig, daß wir eigentlich schon lange überfällig sind und eine neue Pandemie jederzeit auftreten könnte.
Es stellt sich daher nicht die Frage OB die Pandemie kommt - sondern nur WANN und welche Auswirkung und Stärke zu befürchten ist.
Aufgrund der modernen Technik, mit schnellen Transportmitteln, dem globalen Tourismus- und weltweit verzweigten Wirtschaftsnetz und der dadurch bedingten rasanten Ausbreitungsfähigkeit eines Erregers - schätzen Experten, dass bei einer kommenden Pandemie die Zahl der Opfer die der spanischen Grippe von 1918-1920 bei weitem übertreffen könnte.

Home :: Notfallplan :: Fax-Bestellformular (download) :: Kontakt / Impressum :: AGB :: © Hygenia-Net